Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)

 

bücherbärchen

 

Bücherbärchen
Tips für Leser
von 8 bis 80

Bücherbärchen
Startseite
Neu für Kids
Kurzübersicht
Kidnews
Tips & Termine
Powered by FreeFind
Suche nach:
im Bücherbärchen im Web
        
 

Bücherbärchen-
Archive

Kid-Archive
KiDTiP-Archiv
Übersicht
Neu für Kids
Archiv-Übersicht
 

Neu für Kids – Archiv -Unsere Auslese für junge und junggebliebene Leser
vorige Seitenächste Seite
Übersicht
Vorwort
Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Buch
13
Buch
14
Buch
15
 

Bücherbar

Frisch Verbucht
Neuerscheinungen
Die neuen Harten
Neue Hardcover
Studio
die audiotheke
Buch & Co.
Bücher zu Film&TV
Buchtip
Aktueller Lesetip
Storybar
Kostenloses Lesefutter
 

Bücherbar-
Archive
Das waren Tips &
Neuerscheinungen

Bücherbar-Archive
Übersicht aller Archive
TIP-Archiv
Übersicht aller Tips
Frisch Verbucht
Übersicht nach Monaten
KurzTips
Übersicht
Das waren
Neue Harte
Studio
das audio-archiv
 
 
 
copyright by timtext/buecherbar
--Seite beginnt hier – Page starts here­
Alle Seiten sind optimal zu sehen mit Bildschirmauflösung 1024x768 – jetzt auch mit 800x600
Besser schneller und sicherer surfen mit den kostenlosen Webbrowsern Seamonkey oder Firefox

Bücherbärchen – Kidtips
Startseite Neu für Kids Kurzübersicht Kontakt KidLinks KidNews Neu für Kids-Archiv Kidtip-Archiv

buecherbar
Neu für Kids – Archiv

Neue Seiten für junge und junggebliebene Leseratten

Herbst 2020
August – Oktober

Buch 11

 

05.11.2020


 



(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 

Hallo,

damit das Laden auch bei langsameren Rechnern und Verbindungen nicht zu lange dauert, hat jedes Buch eine Seite für sich.

Hier kommt Buch Nr. 11. Viel Spaß.

 
Oktober 2020 Autor/Herausgeber/Reihe:

Markus Heitkamp
& Isa Theobald (Hrsg.):

Titel:

Räubertochters Kinder
 

Kurzgeschichten

11.
Originaltitel:
Originaltitel
Erscheinungsland
Original:
D
Erscheinungsjahr
Original:
2020

Diese Benefiz-Anthologie ist eine Hommage an die wunderbaren Kinder­buch­autoren, mit deren Ge­schichten wir alle groß ge­worden sind.

Zwölf Autorinnen be­zaubern mit klassischen Räu­ber­pistolen und ein­maligen Gauner­stücken.

Alle Ge­schichten haben eine Ge­mein­sam­keit: Sie lassen Kinder die wahren Helden sein, die in einer Welt ihre Aben­teuer be­stehen, in der die Sonne noch gelb, die Wiesen noch grün und die Seen und Meere noch blau sind.

Und sie lassen die Geschichten in einem Licht er­scheinen, in dem auch oder nur Er­wachsene den wahren In­halt er­kennen können.

Denn wir sind alle auf die ein oder andere Art Räu­ber­tochters Kinder ...

 

Mit Geschichten von

Christian von Aster, Markus Heitkamp, Ann-Kathrin Karschnick, Diana Kinne, Boris Koch, Silvia Orgel, Sonja Rüther, Fabienne Siegmund, Bernhard Stäber, Isa Theobald, Kathleen Weise und Nicci Zoe.

 

Alle Autoren spenden ihre Tantiemen den gemeinnützigen Verein fit4charity e.V. Der Verein setzt seine Spendengelder zu 100% für kranke, benachteiligte und hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche ein, sämtliche Verwaltungskosten werden allein durch die Vereinsmitgliedschaften getragen.

 

Vom Verlag empfohlen für Leser von 5 - 16 Jahren.

 

 

Originalausgabe

KidTiP!

Markus Heitkamp & Isa Theobald (Hrsg.): Räubertochters Kinder

Paperback

 

Roter Drache Paperback
ca. 250 Seiten
ISBN 978-3-96815-008-6
Preis:
13,00 € (D)
13,40 € (A) - 25,90 SFr. (CH)
Direkt beim Verlag bestellen:

Edition Roter Drache

Unsere Meinung:

Die bunte Sammlung von Geschichten in diesem Buch beginnt nach einem kurzen Vorwort des Verlegers mit einem ungereimten Gedicht von Christian van Aster: Ehrt Eure wilden Mädchen ... denn aus ihnen werden die Frauen, die immer schon etwas verändern können - und die haben wir heute mehr als je bitter nötig. Die meisten Geschichten sind um die dreißig Seiten lang und bestehen meist nur aus einem Kapitel (lediglich bei Markus Heitkamp gibt es Prolog, Kapitel und Epilog). Von den kürzeren gehört die mit dem absolut kürzesten Titel, zu denen, die uns in diesem Buch am besten gefallen hat. (Sie stammt von Boris Koch und ist knapp zehn Seiten lang.) Die Geschichten sind breit gestreut, von der phantasievollen Geschichte um einen kleinen Jungen der die Sonne rettet über eher realistische Erzählung, die eine Truppe von Kindern und ihr Überleben in einer nachkatastrophalen Wald-Welt begleitet - und sie den Wert von Lesenlernen und Büchern erkennen läßt - bis hin zu leicht gruseligen Spukgeschichten. Meist sind die Helden der Geschichte Mädchen, die sich gegen Traditionen durchsetzen und ihren eigenen Weg finden (wie die Räubertochter, die zusammen mit einem Prinzen mit ihren Ideen und gegen den Widerstand von allen Seiten das Leben ihrer Bande und den restlichen Bewohnern des Königreiches zum Besseren ändert oder die Wüstentochter, die sich zusammen mit einem stürmischen Prinzen gegen den Haß ihrer Familien auflehnt). Weniger gefallen haben uns die DDR-Papiersammlergeschichte, die eher wie eine Propaganda-Anleitung erschien, die auch in den Erziehungsblättern der ehemaligen DDR hätte stehen können um anzustacheln die besten Jugentruppen im Papiersammeln zu werden und die beiden Herausgeber-Geschichten am Ende des Buches - die für deutsche Bücher scheinbar unvermeidliche Nazigeschichte, auf die wir gut verzichten konnten, zumal sie Wissen voraussetzt, ohne das die Geschichte eigentlich wirkungslos ist und eine Betroffenheitsgeschichte, die ein Mädchen erzählen läßt, das, oh Wunder, lieber stereotyp Mädchen sein will wohingegegen die - natürlich krebskanke - Mutter lieber eine Rebellin hätte. Es gibt so viele auf so verschiedene Arten interessante Geschichten in diesem Buch, als wir daß wir sie hier alle nennen könnten, daher greifen wir nur noch zwei heraus. Daß Kinder nicht für die Taten ihrer Eltern verantwortlich sind, aber den Kreis des traditionellen Hasses durchbrechen und versuchen können, den Haß aufzuhalten, ist beispielsweise der Kern einer weiteren Geschichte, die uns sehr gut gefallen hat. Eine Wüstengeschichte in der Tradtion der phantasievollen 1001 Nacht-Erzählungen, in der die Überwindung von Haß und Feindschaften als märchenhafte Geschichte (mit allen Zutaten wie Dschinns, Kobolden und Sphinxen) einer einzigartigen Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem stürmischen Prinzen erzählt wird und die spannend zu lesen ist. Daneben hat uns auch die schaurig schöne Spukgeschichte von von Nicci Zoe in ihren Bann gezogen. Die Schatzräuber-Geschichte beginnt interessant, erzählt die Geschichte von zwei Kindern, die an verschiedenen Ufern eines Flusses leben und ihre Vorurteile überwinden, indem sie den bösen "Feind" kennenlernen und erkennen, daß alles mehr als eine Seite hat. Was uns betrifft, verliert die Geschichte dann aber leider durch das etwas schnulzige und eher aufgesetzte Ende (bei dem auch erst der Titel der Geschichte etwas erzwungen zum Zuge kommt). Insgesamt eine abwechslungsreiche Sammlung zum Nachdenken anregender Geschichten, die aber dabei spannend, unterhaltsam, gruselig und märchenhaft viele Facetten der Kinderbuch-Phantasien nachempfinden und zu neuen Abenteuern führen. Oder um das Ende einer Geschichte leicht abzuwandeln: Phantasie ist eine Gabe, nutze Sie, um die Welt zu verändern. Und nichts prägt die Haltung und den Charakter eines Menschen mehr, als die Geschichten, die uns die Kinderbuchautoren erzählen. Wie in diesem Buch, das in der Vielfalt (und im Gegensatz zu vielem, was heute in Film und TV abläuft, zeigen, daß intelligente Geschichten nicht langweilig sein müssen) der versammelten Geschichten für uns auf jeden Fall ein Tip für junge und junggebliebene Leser ist.

vorige Seitenächste Seite

Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Buch
13
Buch
14
Buch
15
Neu für Kids-
Archiv
Neu für Kids – Unsere aktuelle Auslese für junge und junggebliebene Leser

 



(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 


Für Mitteilungen, Meinungen und eigene Tips für das INFO-Bücherbärchen einfach das Kontakt-Formular verwenden. Mit der Einsendung erklärst Du Dich damit einverstanden, daß wir Deine Nachricht(en) veröffentlichen und eventuell kürzen oder ein wenig umschreiben – aber ohne den Sinn zu verändern.

Diese Informationen sind zur persönlichen Verwendung bestimmt; sie dürfen zu nicht-kommerziellen Zwecken unter Nennung der Quelle weiterverbreitet werden. Alle Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Auf externe Links haben wir keinen Einfluß und distanzieren uns vom Inhalt dieser Seiten. Copyright 1998 – 2020 by timtext und INFO.




Diese Seite ist Mitglied im
Information Network For Onliners (INFO)

 

09.04.2021


Seite endet hier