Unser KiDTiP!

bücherbärchen

 

Bücherbärchen
Tips für Leser
von 8 bis 80

Bücherbärchen
Startseite
Neu für Kids
Neue Bücher
KidLinks
Andere Webseiten
KiDTiP
Der Lesetip
Powered by FreeFind
Suche nach:
im Bücherbärchen im Web
        
 

Bücherbärchen-
Archive

Kid-Archive
KiDTiP-Archiv
Übersicht
Neu für Kids
Archiv-Übersicht
 

Neu für Kids – Unsere aktuelle Auslese für junge und junggebliebene Leser
vorige Seitenächste Seite
Übersicht
Vorwort
Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Buch
13
Buch
14
Buch
15
Buch
16
Buch
17
Buch
18
Buch
19
Buch
20
Buch
21
Buch
22
 

Bücherbar

Bücherbar
Startseite
Frisch Verbucht
Neuerscheinungen
Die neuen Harten
Neue Hardcover
Studio
die audiotheke
Buch & Co.
Bücher zu Film&TV
Buchtip
Aktueller Lesetip
Storybar
Kostenloses Lesefutter
 

Bücherbar-
Archive
Das waren Tips &
Neuerscheinungen

Bücherbar-Archive
Übersicht aller Archive
TIP-Archiv
Übersicht aller Tips
Frisch Verbucht
Übersicht nach Monaten
KurzTips
Übersicht
Das waren
Neue Harte
Studio
das audio-archiv
 


 
copyright by timtext/buecherbar
--Seite beginnt hier – Page starts here­
Alle Seiten sind optimal zu sehen mit Bildschirmauflösung 1024x768 – jetzt auch mit 800x600
Besser schneller und sicherer surfen mit den kostenlosen Webbrowsern Seamonkey oder Firefox

Bücherbärchen
Startseite Neu für Kids Kurzübersicht Kontakt KidLinks KidNews Neu für Kids-Archiv Kidtip-Archiv

buecherbar
Neu für Kids

Neue Seiten für junge und junggebliebene Leseratten

Winter 2020/2021
November – Januar

Buch 21

 

07.09.2021


 



(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 

Hallo,

… und hier kommt Buch 21 für diese beiden Monate.

Viel Spaß.

 

November 2020 Autor/Herausgeber/Reihe:

Sascha Gutzeit:

 

Titel:

Räuber im Regen

Detektivspinne Luise, Bd. 6:?

21.
Originaltitel:
Originaltitel
Erscheinungsland
Original:
D
Erscheinungsjahr  
Original:
2020

 

Im September 2015 haben wir an dieser Stelle das erste Abenteuer der Detektivspinne Luise vorgestellt, ein Jahr später schickte Sascha Gut­zeit sein eigen­williges Ermittlerteam zur Auf­klärung ihres zweiten Falles. Auch im Oktober 2017 kehrte das tierische Ermittlerteam mit einem neuen Fall zurück und ermittelte zum ersten Mal außerhalb von Opa Huberts großem Garten und im Oktober 2018 erlebte Luise ein sehr tiefgrün­diges Abenteuer. Zuletzt gab es im Oktober 2019 Alarm beim Apfelbaum. Jetzt ist die jähr­liche Warte­zeit wieder zu Ende und Luise stürzt sich in ein neues, dies­mal recht feuchtes, Abenteuer.

Wie sich der eine oder die andere vielleicht er­innert, ist Luise eine lustige und schlaue kleine Spinne, die in Opa Huberts Gartenhaus lebt. Genauer gesagt, über dem alten Schrank oben links in der Ecke. Und immer, wenn im großen Garten seltsame Dinge vor sich gehen, dann macht sich die schlaue und neugierige Luise da­ran, den Fall zu lösen.

Als eines Nachts ausgerechnet Opa Huberts wert­volle Rosen gestohlen wurden, schaltete sie sich zum ersten Mal ein und wurde zur Detektiv­spinne. Gemeinsam mit dem pupsenden Hund Knuffi, der Kakerlake Karl-Heinz und dem alten Falter Walter erlebte Luise ein aufregendes Aben­teuer in Opa Huberts großem Garten und kam schon bald dem Täter auf die Spur.

Im zweiten Buch wurden der Frosch Branko und die Kakerlake Karl-Heinz mitten in der Nacht geweckt. Was hat da am Gartenteich so laut ge­platscht? Natürlich sagten die beiden umgehend Luise bescheid. Doch die Spurensuche am Teich war gefährlicher, als die Freunde dachten. Natür­lich ist es unserer Detektivspinne Luise gelungen, auch diesem spannenden Geheimnis auf den Grund zu gehen.

Im dritten Buch ermittelte die Detektivspinne zum ersten Mal außerhalb des Gartens … und im tiefen Schnee. Ein Tier aus dem großen Wald hatte sich in Opa Huberts Garten verkrochen. Doch warum hatte es solche Angst? Ging im Wald wirklich ein Geist um? Luise war jedenfalls fest entschlossen, es herauszufinden und dem Spuk ein Ende zu machen.

Das vierte Abenteuer begann damit, daß der alte Falter Walter von einem geheimnisvollen Licht berichtete, das er in der Nacht beobachtet hatte. Was war auf der Wiese hinter Opa Huberts Gar­tenzaun los? Als Luise dem Rätsel nachging, er­lebte sie nicht nur auf dem Nachbargrundstück aufregende Dinge, sondern auch tief unter der Erde.

Im fünften Buch, in dem Opa Hubert ziemlich durch­einander war und Büsche durch den Garten wandern konnten. Kaum hatte die schlaue De­tek­tivspinne die Er­mittlungen aufgenommen, ver­schwand plötzlich einer ihrer Freunde.

Was für ein Mistwetter. In diesem sechsten Buch rutscht Luise durch nasses Gras, matschige Pfützen und in ein neues Abenteuer. Wird die De­tek­tivspinne ein Verbrechen verhindern können? Wer ist die Gestalt, die sich im Garten herum­treibt?

Der strömende Regen macht die Ermittlungen nicht gerade leicht …

 

 

 

Durchgehend s/w illustriert und mit einer neuen Gartenkarte von Thorsten Anders
Vom Verlag empfohlen für Leser ab 8 Jahren.

Wer das Buch beim Verlag bestellt, kann auf Wunsch auch ein persönlich gewidmetes Exemplar erhalten.

 

 

 

Originalausgabe

KidTiP!

Sascha Gutzeit: Detektivspinne Luise 5: Räuber im Regen

Taschenbuch

aufkleber

Bei der Bestellung beim Verlag liegt dem neuesten Luise-Buch dieser farbige Detektivspinnen-Aufkleber bei.

bastelbogen

Bei den vorhergehenden Bänden, die direkt beim Verlag bestellt werden, liegt so lange der Vorrat reicht, noch der oben abgebildete Bastelbogen bei. Damit kann sich jeder (ehrlich, das haben sogar wir geschafft, also keine Bange) ein kleines Detektivspinnenmodell zusammenstecken und als Mobile aufhängen oder aufstellen.

 

 

Bisher sind in dieser Reihe erschienen:

Band 1:
Rätsel um den Rosendieb
(09/2015)

Band 2:
Geheimnis am Gartenteich
(10/2016)

Band 3:
Spuk im Schnee
(10/2017)

Band 4:
Wirbel unter der Wiese
(09/2018)

Band 5:
Alarm beim Apfelbaum
(10/2019)

 

Die Bücher können direkt
beim Verlag bestellt werden:

Einfach eine email senden an:
buero@mendoza-verlag.de
und als Betreff Buchbestellung Luise angeben.
Jedes Buch kostet in Deutschland 7,50 € zzgl. 1,55 € für den Versand. Porto und Preise für Österreich, die Schweiz und andere Länder bitte ebenfalls beim Verlag erfragen.

Mendoza Taschenbuch,
ca. 130 Seiten
ISBN 978-3-00-065050-5
Preis:
7,50 € (D)7,80 € (A)
9,90 SFr. (CH)
Direkt beim Verlag bestellen:

sascha gutzeit

Unsere Meinung:

Auf den ersten Seiten dieses sechsten Abenteuers könnte man als Leser auf die Idee kommen, im falschen Film (oder Buch) zu sein. Denn es regnet nicht nur Spaghetti (und rauscht und poltert), die Detektivspinne ist so ganz und gar nicht in ihrem Element, sondern ... (aber das verraten wir natürlich nicht). Aber keine Panik, alles klärt sich wenig später auf (nur das Wetter nicht). Und mit Film liegt man auch gar nicht so verkehrt, denn die folgende Geschichte ist durchaus filmreif (aber wir wollen natürlich niemanden auf die Idee bringen, aus Luise eine Zeichentrick-Miniserie zu machen) und ums Aufklären geht es bei Luise sowieso immer und überall. Wie immer beginnt alles (so auch diese Folge) damit, daß ein neuer Fall bei Luise anklopft. Naja, in diesem Fall ist es genauer gesagt eine (absolut NICHT nette - worauf er ebenso großen Wert legt, wie Obelix NICHT DICK ist) etwas gefräßige Piraten-Seeräuber-Sumpfschildkröte namens Manfred, die aber meist Mampffred genannt wird (und die Luise nur noch nicht vermampft hat, weil die etwas cleverer ist - was das genau heißt, erfahren die Leser auch im Buch oder sie erinnern sich noch an das Abenteuer im vorigen Buch). Mampffred jedenfalls fühlt sich etwas betreten (was er allerdings nicht zeigt, dazu ist er vieeeeel zu gefährlich), weil er Luise um Hilfe bitten muß, herauszubekommen, was hinter den merkwürdigen Vorgängen in Opa Huberts Garten steckt. Zwei belauschte Gespräche später stecken Luise, Mampffred, Knuffi und die Leser schon mitten drin in einem neuen spannenden Fall, in den auch noch zwei zwielichtige Gestalten, ein rotes Auto und Opa Huberts Nachbar Herr Hummel verwickelt sind. Die anderen tierischen Freunde von Luise bleiben diesmal ausnahmsweise zu Hause, so daß es Luise, Knuffi und Mampffreds vereinten Kräften und speziellen Fähigkeiten überlassen bleibt, die Schurken zu Fall zu bringen und den Fall aufzuklären. (Es könnte allerdings sein, daß in diesem Fall auch Nicht-Schurken ins Stolpern geraten.) Am Ende ist dann doch alles ein wenig anders, als es am Anfang aussieht (was ja bei fast allen guten Geschichten so ist) - und es fehlt etwas Entscheidendes, das Luise aber dann dennoch auf die richtige Spur bringt. Ältere und erfahrenere Leser dürften bereits zu Beginn (beim Belauschen der beiden Gespräche) ahnen, wo der Hase, die Schildkröte oder die Spinne langläuft, aber zu 100% konnte man die Lösung wieder nicht voraussehen - und wie bei jedem Luise-Abenteuer ist es nicht nur spannend zu lesen, was geschrieben ist, sondern höchst unterhaltsam, wie es geschrieben ist. Womit auch diese Geschichte mit all ihren teilweise leicht schrägen Nebenbemerkungen, in denen der Autor die Leser direkt anspricht, auch für die älteren Leser absolut unterhaltsam bleibt. Und natürlich huuuuuuiiiiiite, oooooooaaaaaate und padauzte es wieder an diversen Stellen - allerdings schschschschschschschte, patschte, flurpte und schlockte es diesmal auch ganz heftig und einiges landete im Matsch. Auch das neueste Abenteuer der Detektivspinne wird natürlich erst wieder mit den witzigen Zeichnungen so richtig komplett (und hat sich zudem eine runderneuerte Gartenkarte am Anfang gegönnt, die allerdings weder der Jahreszeit noch dem Wetter in dieser Geschichte entspricht). Wie immer haben uns die diversen Wortspielereien und die Art, in der die Leser direkt angesprochen und in die Geschichte einbezogen werden, besonders gefallen. Es ist bei den Luise-Büchern immer so, als würde man kein Buch lesen, sondern eine Geschichte erzählt bekommen. Am Ende des Buches gibt es diesmal noch eine kleine Auswahl (verkleinert abgedruckter) Leserbriefe und -Zeichnungen sowie eine Übersicht aller bisher erschienenen Abenteuer. Für uns war auch dieses sechste Abenteuer mit Luise und ihren (diesmal wetterbedingt weniger zahlreichen) Freunden wieder rundum gelungen - ebenso spannend wie witzig - und ein Tip. Jetzt warten wir wieder gespannt (erfahrungsgemäß ein Jahr lang) auf den nächsten Detektivspinnen-Fall (auf der letzten Buchseite heißt es erfreulicherweise "Bis zum nächsten Abenteuer!") - und hoffentlich wieder besseres Wetter.

vorige Seitenächste Seite

Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Buch
13
Buch
14
Buch
15
Buch
16
Buch
17
Buch
18
Buch
19
Buch
20
Neu für Kids – Unsere aktuelle Auslese für junge und junggebliebene Leser – Neu für Kids-Archive

 


Für Mitteilungen, Meinungen und eigene Tips für das INFO-Bücherbärchen einfach das Kontakt-Formular verwenden. Mit der Einsendung erklärst Du Dich damit einverstanden, daß wir Deine Nachricht(en) veröffentlichen und eventuell kürzen oder ein wenig umschreiben – aber ohne den Sinn zu verändern.

Diese Informationen sind zur persönlichen Verwendung bestimmt; sie dürfen zu nicht-kommerziellen Zwecken unter Nennung der Quelle weiterverbreitet werden. Alle Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Auf externe Links haben wir keinen Einfluß und distanzieren uns vom Inhalt dieser Seiten. Copyright 1998 – 2021 by timtext und INFO.




Diese Seite ist Mitglied im
Information Network For Onliners (INFO)

07.09.2021


Seite endet hier